Bundesakademie Führungsakademie
Bildung, Training und Beratung
für Menschen in sozialen, pflegerischen und bildungsorientierten
Arbeitsfeldern.

Schutz vor sexualisierter Gewalt - eine ständige Aufgabe für alle diakonischen Träger und Einrichtungen

Ankündigung

Veranstaltungsdetails

Der Umgang mit Vorfällen von sexualisierter Gewalt in pädagogischen – auch kirchlichen und diakonischen – Einrichtungen hat zu vielen Veränderungen geführt.

 

Der Gesetzgeber hat mit verschiedenen Gesetzen und Bestimmungen reagiert (BKiSchG, § 8a SGB VII), Einrichtungen und Träger haben sich auf den Weg gemacht und Konzepte entsprechend entwickelt.

Die (Weiter-) Entwicklung und Implementierung von Schutzkonzepten vor sexualisierter Gewalt ist und bleibt weiterhin eine wichtige Aufgabe, mit der sich alle Mitarbeitenden in ihren unterschiedlichen Verantwortlich- und Zuständigkeiten beschäftigen müssen.

Leitungskräfte sowie Verantwortliche der Landes- und Fachverbände tragen dabei besondere Verantwortung.

 

In Kooperation zwischen der Bundesakademie für Kirche und Diakonie (bakd), Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband und dem Evangelischen Erziehungsverband e. V. (EREV) werden diese Themen weiter bearbeitet.

Ab 2017 werden wir für unterschiedliche Zielgruppen Fortbildungen, Fachtage, sowie auf Nachfrage Inhouse-Veranstaltungen anbieten.

Bei Interesse und für nähere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

 

Näheres zu Angeboten und aktuellen Entwicklungen erfahren Sie über das Projekt Maßnahmen gegen sexualisierte Gewalt bei der Diakonie Deutschland unter folgenden Kontaktdaten:

Katharina Loerbroks, Tel. 030 65211 1613, Mail: katharina.loerbroks@diakonie.de

 

Bitte informieren Sie sich auch über:

Diakonie Deutschland: http://www.diakonie.de/

BAKD: http://www.ba-kd.de/und

EREV: http://www.erev.de/

Haupt- und Ehrenamtliche aus allen Bereichen innerhalb der Kirche und Diakonie, die verantwortlich sind für Schutzbefohlene

D ohne